Die neu errichtete Tressensteinwarte

Eindrucksvolles Panorama vom Hallstätter Gletscher am Dachstein bis zum Grimming.

Tressensteinwarte

Bis zum Tressensteinsattel kann man bequem mit dem Auto gelangen. Von dort aus geht man in einer knappen Dreiviertelstunde bergauf bis zur neu errichteten 14 m hohe Tressensteinwarte. Und sie gewährt einen außergewöhnlichen Panoramablick. Die in der Nähe der sogenannten „Kanzel“ errichtete Aussichtsplattform ermöglicht einen traumhaften Blick über das Stadtgebiet von Bad Aussee.

Die Tressensteinwarte ist von Bad Aussee und Grundlsee aus komplett zu Fuß erreichbar.

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck über die [Webcam]

Die Geschichte der Tressensteinwarte

Im Juni 1888 hielt sich Kaiserin Elisabeth nach einer Tour durch das Tote Gebirge in Grundlsee auf. Von dort aus machte Sie unter anderem einen Ausflug auf den Tressenstein und war von der wunderschönen Aussicht begeistert. Im Jahr 1901 wurde schließlich mit dem Bau der Tressensteinwarte begonnen.

Zuvor ließ der Ausseer Alpenverein die Wege von Altaussee sowie vom Markt Aussee hinauf auf den Sattel erweitern und verbessern. Hierfür waren zum Teil Sprengungen erforderlich. Auch musste der bis dahin sehr schmale Weg auf den Gipfel des Tressensteins verbreitert werden.

In der Hauptsache wurde die Errichtugn der Tressensteinwarte durch Spenden der Bevölkerung und Kurgäste finanziert. Viele Veranstaltungen, Vortrags- und Konzertabende halfen dazu, Gelder aufzutreiben. Mit Beiträgen von den Gemeinden, der Sparkasse, der Kurkommission, des Arbeiter-Konsumvereines und vieler Kurgäste kamen schließlich die erforderlichen Mittel zusammen.
Fast auf den Tag genau 19 Jahre nach dem Besuch der Kaiserin, also am 30. Juni 1906 wurde die Trissensteinwarte eröffnet.

Wie überliefert ist, hielt der Ideengeber zur Tressensteinwarte, der Ausseer Kaufmann Josef Nöbauer die Eröffnungsrede. Mit der Liedertafel und der Bürgermusikkapelle wurde für die musikalische Umrahmung gesorgt.

Inzwischen wurde die Tressensteinwarte neu errichtet und ist nach wie vor und wieder neu ein Aussichtsmagnet für EInwohner und Gäste.

Tressensteinwarte
Tressensteinwarte